c
 
 

Egmont Manga & Anime

Goth

Text

Otsuichi

Zeichnungen

Kendi Oiwa

Inking

-

Übersetzung

Yuji Uematsu

Lettering

Funky Kraut Productions

EVT

Juni 2004

Kolorierung

-

Seitenzahl

222 Seiten

Redaktion

Steffen Hautog

Preis

6,50 Euro SC (ISBN 3-7704-6029-4)

 
Inhalt

Ein Handräuber geht um. Er hackt seinen Opfern - jungen Frauen, Tieren und Puppen – die Hände ab. Dieser Fall erregt die Aufmerksamkeit des jungen Schülers Hsuhi Kamiyama. Als er auf der Suche nach Prüfungsfragen dem Chemielehrer beim Aufräumen hilft, fällt ihm nicht nur die stille und düstere Mitschülerin Yoru Morino auf, sondern er macht in einem Papierkorb eine interessante Entdeckung, die ihn auf die Spur des Handräubers führt. Schnell wird klar, dass auch Yoru Morino sein morbides Interesse an gruseligen Verbrechen teilt, so dass die beiden nicht nur den Fall des Handräubers, sondern bald schon in weitere Fälle verstrickt werden.


Fazit

In sehr ruhige und düstere Bilder hat Kendi Oiwa diese Geschichte von Autor Otsuichi umgesetzt. Dabei geizt er gerade bei der Darstellung der Verbrechensopfer nicht mit drastischen, brutalen Bildern. Und damit fangen meine Probleme mit diesem Manga an, die sich bei der Geschichte selbst fortsetzen.
Denn die beiden Protagonisten ermitteln nicht etwa, um die Täter der grausamen Taten einer gerechten Strafe zuzuführen, sondern ihr antrieb ist einzig die Befriedigung ihres Ego und ihrer eigenen morbiden Fantasien. So stehen die beiden z. B. eher fasziniert vor der Leiche eines Opfers. An anderer Stelle reicht es Hsuhi Kamiyama einen Massenmörder überführt zu haben, den er dann aber in aller Ruhe gehen lässt.
Ich kann von diesem Manga nur abraten. Er hinterlässt einen üblen Nachgeschmack.

(4 Punkte)
So bewerten wir

 

© 2005 by Lolek & Comicfanpage (www.comicfanpage.de)

Goth and all related figures are trademarks of Egmont Manga & Anime 2004