Ehapa Comic Collection

Heimliche Helden Band 1:
SUPERGOOF

Text

-

Zeichnungen

-

Inking

-

Übersetzung

-

Lettering

-

EVT

-

Kolorierung

-

Seitenzahl

144 Seiten

Redaktion

-

Preis

15,00 Euro HC (ISBN 3-7704-0690-7)

 
Inhalt

Das Phantom, Autor: Del Connell, Zeichnungen: Paul Murry
Ende Wut, Alles gut, Autor: Del Connell, Zeichnungen: Paul Murry
Die Nachtwache, Pencil: Steve Steere, Tusche: Tony Strobl
Die Wirbel-Entwirbler, Autor: Del Connell, Zeichnungen: Paul Murry
Supergoof und Superwolf, Pencil: Steve Steere, Tusche: Tony Strobl
Piraten in der Lagune!, Zeichnungen: Romano Scarpa
Der schuldlose Schurke, Text: Ellis Erlinger, Zeichnungen: Jack Bradburry
Der unsichtbare Schild, Story: Jack Sutter/John Antrobus, Zeichnungen: Tello
Das große Ameisenproblem, Story: Don Markstein, Zeichnungen: Francisco Rodriguez Peinado (= Paco Rodriques)
Pustekuchen!, Autor: Del Connell, Zeichnungen: Paul Murry
Supergoof (ohne Titel), Zeichnungen: Tony Strobl
Supergoof (ohne Titel), Zeichnungen: Tony Strobl


Fazit

Schon die ersten Seiten mit der Einleitung von Wolfgang J. Fuchs macht sofort Lust auf mehr. Der sehr gut lesbare und sehr informative Text erläutert dem Leser die Entwicklung Supergoofs von seinem anfänglichem Irrglauben Superkräfte zu haben bis zum eigentlichen Superheldendasein mit Wundererdnüssen als Quelle seiner außergewöhnlichen Kräfte und Fähigkeiten. Den Text illustrieren zahlreiche guterläuterte Bildbeispiele.

Die erste Erzählung „Das Phantom“ ist jene, in der Supergoof eine Flüssigkeit Daniel Düsentriebs trinkt und daraufhin glaubt Superkräfte zu haben. Nur mit einem roten Unterwäsche-Einteiler und einem blauen Cape bekleidet macht sich Supergoof auf, das gefährliche Phantom allein zu fangen. Steht Supergoof in dieser Geschichte - wie immer leicht trottelig und nur vermeintlich mit Superkräften ausgestattet - noch hinter dem überlegenen Micky Maus zurück, macht sich doch schon ein neues Selbstbewusstsein Goofys bemerkbar. Es ist eine wohltuende neue Seite des Verlierers Goofy, der als Supergoof endlich auch mal als strahlender Held dastehen darf. Vielleicht noch nicht in dieser ersten Geschichte, dafür aber in den folgenden Geschichten umso mehr. Dass dabei nicht der eigentliche liebevoll trottelige Charakter Goofys verloren geht, macht diese Figur so sympathisch. Dieser Umstand wird in den zwei folgenden Geschichte sehr deutlich. „Nachtwache“ erzählt von einer Nacht, in der Supergoof trotz seiner guten Absichten alles schief geht. In „Supergoof - Die Wirbel-Entzwirbler“ beschließt der inzwischen bekannte Superheld in einer erneut verbrechensarmen Nacht beim Neubau des Rathauses zu helfen, was zu einem Desaster führt. Müde und frustriert vom Misserfolg kehrt er nach hause zurück, wo er auf seinen Neffen Alfons trifft. Schnell erkennt Goofy, dass erst eine Superkräfte gepaart mit der Intelligenz seines Neffen zum eigentlichen Erfolg führen. Durch die Wundererdnüsse gestärkt stürzt sich das neue Superhelden-Gespann sogleich ins Abenteuer, um diesmal die Probleme nicht nur mit Superkraft, sondern auch mit Intelligenz zu lösen. Jede der Geschichten beginnt mit einer kurzen Biografie der jeweiligen Autoren. Diese vorbildliche Dokumentation wird bis zum Ende des Buches fortgesetzt, wo die Leser eine Aufstellung aller Geschichten finden, die zu jeder Geschichte Zeichner, Autor, Originaltitel, Erscheinungsjahr und -ort nennt. Auf eine Besonderheit sei noch hingewiesen. Mit Jack Bradburry ist auch ein Zeichner vertreten, der u.a. Bugs Bunny-Trickfilme zeichnete, was man deutlich seiner Geschichte ansieht.

Heimliche Helden Band 1: Supergoof kann ich rundum empfehlen, ist auch eine gute Ergänzung zur Fame-Reihe des Ehapa Verlages.

(9 Punkte)
So bewerten wir

 

© 2003 by Lolek & Comicfanpage (www.comicfanpage.de)

Supergoofys and all related figures are trademarks of Ehapa Comic Collection © 2005