BONE-Special   von Sascha Hilker

 

Hi Leute,
jaja, wir haben es alle mit Entsetzen vernommen, Bone geht zu Ende. Aber das ist nicht nur ein Grund zum trauern, sondern auch eine wunderbare Gelegenheit in nostalgischen Erinnerungen zu schweben und uns weinend in den Armen zu liegen (okay, wir wollen es nicht übertreiben). Blicken wir also nochmal. zurück auf die Anfänge von Bone.
Eins aber noch vorne weg, alles was ich hier über Bone schreibe bezieht sich auf die amerikanischen Ausgaben, also die einzelnen Hefte die mehr oder weniger regelmäßig veröffentlicht wurden. Aber außer der Erscheinungsform und der Verlagslogos besteht eigentlich kein Unterschied zu den deutschen Ausgaben.
Beantworten wir erstmal die große Frage: Wann hat die Serie eigentlich angefangen? Viele Fans sammeln Bone jetzt schon seit so vielen Jahren das sich niemand mehr so recht daran erinnern kann wann das alles angefangen hat.
Also, für alle die sowieso schon die Krise haben, weil sie glauben sie werden (oder sind) zu alt, haltet euch fest: Die Serie startete 1991!!! Ja, vor 11 Jahren. Ist das zu fassen? Da gibt es eine Serie die so gut ist, daß man 11 Jahre lang auf jedes einzelne Heft sehnsüchtig wartet um zu erfahren wie es weiter geht. (Und jeder der es wagt jetzt einen Vergleich zu diversen TV-Soaps zu ziehen kann sich gerne bei mir melden damit ich ihm mal den Unterschied zwischen guter und schlechter Unterhaltung erklären kann.)
Aber zurück zum Thema. Als damals die erste Ausgabe von Bone auf den Markt kam, prangte auf dem Cover noch das große runde CB von Cartoon Books. Das uns so vertraute Image I fand erst 1995 seinen Weg auf die Bone-Cover. 
Das war dann soweit ich mich erinnere Ausgabe 21. (Lange ging das allerdings nicht so, denn ab Band 28 lächelte uns wieder das CB von Cartoon Books entgegen. Aber das gehört jetzt nicht hierher.)
Tja, und da die ersten 20 Ausgaben nicht nur verlagstechnisch  sondern auch thematisch einen Einschnitt in der Bone-Story bedeuteten, beschäftige ich mich in diesem Special erstmal mit den Folgen 1-20. Aber verzweifelt nicht, vielleicht folgt in ferner Zukunft noch der Rest. Bis dahin seit mal nicht undankbar und freut euch auf viele interessante Infos und hoffentlich ein paar schöne Bilder.

So, genug der Vorrede. Gehen wir´s an!






Die Charaktere

 

Name:                   Fone BoneBone

Fone Bone ist die Zentrale Person dieser Erzählung. Seit er in das Tal gekommen ist passieren seltsame und beunruhigende Dinge.
Ist Fone Bone der Katalysator hinter der Erweckung der dunklen Elemente, oder können die Bewohner des Tales glücklich sein Bone zu haben? Ist er derjenige der sie vor schlimmerem bewahrt? Dieses Geheimnis wird sich wohl durch die ganze Serie ziehen.
Ach noch was, Bone mag Thorn, also er mag sie so richtig. Hier einer der Liebesbriefe die er an Thorn schreibt (und wirklich nur schreibt):

Liebe Thorn,
ich weiß, ich bin klein, kahl und habe eine große Nase, aber ich mag dich sehr.
Gezeichnet, ein geheimer Verehrer XXXOOO.

 

Noch Fragen? 




Name:
         Phoncible P. Bone (Phoney Bone)Phoney

 

Der immer geschäftstüchtige und (augenscheinlich) skrupellose Geschäftsmann von Boneville. Das Tal in das es die drei verschlagen hat stellt für ihn auch einen neuen Markt für einträgliche Geschäfte dar. Dabei schafft er es genauso oft die Massen für sich zu gewinnen wie in große Schwierigkeiten zu geraten.
Nur die Zeit wird den dunklen Zweck enthüllen die die Jagd auf „den der den Stern auf der Brust trägt“ hat.




Name:
         Smiley Bone

 

Smiley, der ewig fröhliche und optimistische Gegenpart zu Phoney. Ist die Situation auch noch so hoffnungslos, Smiley macht sich weder Sorgen noch verliert er seine angeborene Fröhlichkeit. Sein großes Talent zur Verkleidung hat ihm schon sehr bald „Ruhm und Ehre“ im großen Kuhrennen eingebracht.
Sein Charakter läßt sich am besten durch ein Zitat von ihm ausdrücken:
"Ich hatte nie einen Penny in meinem Leben! Aber ich bin nicht traurig! Ich habe keine Verantwortung! Ich bin frei! Frei wie ein Vogel!"




Name:
                ThornThorn

Größe:                  1,65 m 

Gewicht:               60 kg

Augenfarbe:          blau 

Haarfarbe:           hell braun

Irgendwann kommt der Punkt im Leben wo der Schutz der seligen Jugend der Verantwortung des Erwachsen werdens Platz machen muß. Thorn steht gerade an genau so einer Kreuzung. Konfrontiert mit den Geheimnissen ihrer Familie und der Aufdeckung ihrer wahren Identität, steckt sie in einem absoluten Gefühls-Chaos. Und dann ist da ja auch noch Fone Bone. Eins ist aber sicher: Sie weiß „Moby Dick“ einfach nicht so zu würdigen wie Bone es gerne hätte.




Name:
              Großmutter Buster    (Gran´ma Ben)Buster

Größe:                  1,62 m 

Gewicht:               70 kg

Augenfarbe:          grün

Haarfarbe:            weiß

 

Großmutter Buster hat die Kraft von zehn Elefanten und rennt schneller als jede Kuh im Tal. Jedes Jahr findet beim Frühlingsfest das große Kuhrennen statt. Dieses Ereignis ist das Größte für den kleinen Ort Barrelhaven und die Leute kommen aus allen Teilen des Tales um dabei zu sein.
Thorn´s Großmutter hat eine große Geschichte und eine glorreiche Vergangenheit. Sie schlug die Rattenmonster im „Großen Krieg“ zurück!




Name:
                Lucius DownLucius

Größe:                  1,83 m 

Gewicht:               150 kg

Augenfarbe:          Haselnuß braun

Haarfarbe:            grau

 

Lucius ist Besitzer der Barrelhaven Taverne. Jeder im Tal weiß, daß Lucius für Großmutter Buster schwärmt, aber niemand weiß, wie tief in der Vergangenheit diese Liebe verwurzelt ist.
Er hat seine liebe Mühe mit Phoney, der versucht nicht nur die Taverne sondern auch das Dorf Barrelhaven zu übernehmen. Trotzdem schafft er es immer wieder Phoney völlig aus dem Konzept zu bringen. Besonders seine Wette beim großen Kuhrennen wirft Phoneys Pläne durcheinander.




Name:
                 Der rote DrachePhoney-Drache

Größe:                   3,30 m 

Gewicht:                5.500 kg

Augenfarbe:           braun

Hautfarbe:              rot

Sein Hauptmerkmal ist wohl, daß er Feuer spucken kann.
Ansonsten ist der Drache Meister der Rettung-in-letzter-Minute. Immer wenn Bone, Thorn oder ein anderer der kleinen Gesellschaft in ernste Gefahr gerät erscheint er und löst die Situation im Handumdrehen.
Aber Großmutter Buster hat ihre eigenen Ansichten über den Drachen. Sie warnt Bone: "Du denkst der Drache wird da sein wann immer du ihn brauchst... nun, wird er nicht."
Ist das Vertrauen von Fone Bone gerechtfertigt oder wird Großmutter Buster Recht behalten?




Name:             
Ted

Zu Ted ist eigentlich nicht viel zu sagen. Er ist immer da wo was los ist und wo Not am Mann ist. Er ist zwar klein, aber immer bereit zu helfen. Im Notfall gibt es ja noch seinen großen Bruder. Und wer irgendwas wissen will, sollte erst mal Ted fragen.




Name:            
The Hooded One    (Sorry, ich weiß leider nicht wie er im Deutschen genannt wird)

Über ihn ist sehr wenig bekannt. Er befehligt Kingdok und die Horden der Rattenmonster auf der Suche nach "dem der den Stern trägt". Aber auch er ist nicht unabhängig. Er muß wiederum dem Herr der Heuschrecken Rede und Antwort stehen.




Name:             
Herr der Heuschrecken

Über ihn ist wohl noch weniger bekannt, aber eins ist klar: Er war für den Angriff der Heuschrecken verantwortlich der die Bones überhaupt in das Tal gebracht hat.




Name:             
Kingdok

Langjähriger Feind der königlichen Familie von Großmutter Buster und Thorn. Außerdem ist er der Anführer der Rattenmonster. Immer mit seinem Zepter zu sehen schafft er Ordnung unter den meist recht chaotischen Vertretern seiner Rasse.




Name:             
Rattenmonster

Die Rattenmonster versuchen das kleine Tal mit Terror zu überziehen. Zum Glück sind sie genauso dumm wie sie stark sind. Auf der ewigen Suche nach dem mit dem Stern, vergessen speziell zwei Vertreter des öfteren ihre Pflicht. Streitend wie ein altes Ehepaar sorgen sie gerade in den ersten Ausgaben immer wieder für witzige Szenen. Außerdem haben sie eine Vorliebe für Tote Dinge die unter Büschen liegen - und für Quiche (im Deutschen schrecklich mit "Auflauf" übersetzt).






INHALT

Die Geschichte so weit...

Nachdem sie aus Boneville geflohen sind werden die drei Bones Fone Bone, Smiley Bone und Phoney Bone, von einem Heuschreckenschwarm in der Einöde getrennt. Nach und nach finden sie allerdings alle drei einen Weg in ein kleines grünes Tal. Aber es gibt nicht nur einen wunderschönen Wald in diesem Tal, sondern leider auch viele merkwürdige Kreaturen. Einige sind ihnen freundlich gesonnen, einige jagen sie. Nach einer "heißen" Begegnung mit dem roten Drachen trifft Fone Bone auf Thorn. Sofort ist sein Herz entflammt und die Erinnerung an Boneville verblasst. Thorn bietet ihm ihre Hilfe an um seine Cousins zu finden und nach Boneville zurückzukehren. Sie nimmt Fone mit zum Farmhaus ihrer Großmutter, wo sie auch Phoney wiedertreffen. Nach einigen Anfangsschwierigkeiten läßt Großmutter Buster sie schließlich bleiben. Doch als Fone und Thorn im Wald sind passiert´s.
Die Rattenmonster unter dem direkten Befehl von The Hooded One, umzingeln Fone Bone und Thorn im Wald, während eine andere Horde das Farmhaus attackiert. Doch der Drache ist zur Stelle und rettet die Situation in letzter Minute. Dank erntet er von Großmuter Buster allerdings nicht.

Das Frühlingsfest liegt in der Luft und damit auch wieder eine Phoneys Geschäftsideen. Er will das große Kuhrennen manipulieren. Er steckt Smiley in ein Kuhkostüm und überredet alle Bewohner von Barrelhaven auf die „Wunderkuh“ (org. "The Mystery Cow") zu setzen, wobei er genau weiß, daßGroßmutter Buster wieder gewinnen wird.
Alles läuft gut, Smiley überzeugt in seinem Kostüm die Bewohner direkt, aber plötzlich erscheint Lucius an Phoney´s Annahmestelle und setzt alles was er hat, auch die Taverne, auf Großmutter Buster.
Phoney realisiert nun das die Wunderkuh gewinnen mußund schlüpft hinter Smiley in das Kostüm um zu helfen. Tatsächlich führen sie eine Weile das Feld an, doch plötzlich begegnen sie Fone Bone der gerade vor einer Horde Rattenmonster flüchtet. Das Rennen endet in einem absoluten Chaos und Phoney bekommt was er verdient.
Nach dem Rennen gehen Phoney und Smiley mit Lucius zur Taverne um dort die nächste Zeit ihre Schulden abzuarbeiten. Fone geht mit Thorn und Großmutter Buster zurück zum Farmhaus.
Nach einiger Zeit hat Fone seltsame und unheimliche Träume. Fone und Thorn reden über die Träume die sie beide hatten. In Thorn´s Träumen ist sie ein junge Prinzessin die von Drachen umgeben ist. Sie bittet Fone um die Karte die sie draußen in der Wüste gefunden haben, weil sie überzeugt ist, daßsie etwas mit ihren Träumen zu tun hat. Aber es war kein Traum. Thorn hat die Karte gezeichnet als sie als kleines Mädchen mit den Drachen in Deren Gard gelebt hat. Aber Großmutter Buster sagt immer es gibt keine Drachen. Hat sie etwas zu verbergen? Was bedeuten die Träume?
Während Smiley und Phoney weiter ihre enormen Schulden bei Lucius abarbeiten hat Phoney schon wieder eine neue Idee um möglichst schnell viel Geld zu verdienen. Wieder wettet er mit Lucius. Er teilt die Taverne in zwei Hälften und wettet darum, wer in einem Monat die meisten Gäste für sich gewinnt.
Als Thorn und Fone Bone die Karte zu Großmutter Buster bringen und sie damit konfrontieren, offenbart sie einige Geheimnisse.
Sie war Königin von Atheia und Thorn ist die einzige Thronerbin. Die Rattenmonster haben Thorn´s Eltern vor vielen Jahren im großen Krieg getötet und Großmutter Buster versteckte Thorn bei den Drachen damit diese sie beschützen. Thorn´s Träume sind also wahr – und sie hat sehr viele Feinde.
Eine Nachricht erreicht das Farmhaus, daß sich eine riesige Armee der Rattenmonster im Süden sammelt. Und so sind Großmutter Buster, Thorn und Fone Bone gezwungen eine gefährliche Reise zu unternehmen und keiner weiß ob sie das Farmhaus oder ihre Freunde jemals wiedersehen...






Die ultimative Checkliste:

 Hier mal eine vollständige Liste an der ihr überprüfen könnt, ob ihr auch alle Ausgaben habt. Für diejenigen die sich vielleicht auch mal für die englischen Ausgaben interessieren, habe ich mal beide Titel aufgeschrieben.

                                                                                        Die amerikanischen Ausgaben sind in
  Amerikanische Ausgaben:                                               folgenden deutschen Bänden enthalten:

1.       Out from Boneville                                                    1. Wer glaubt denn schon an Drachen?

2.     Thorn                                                                         2. Die Monster greifen an

3.     Phoney Bone                                                              3. Phoney kann´s nicht lassen

4.     The Road to Barrelhaven                                            4. Das große Rennen

5.     Trapped                                                                     5. Nichts als Ärger

6.     Phoney´s Inferno                                                        6. Es braut sich was zusammen

7.     The Spring Fair                                                           7. Phoney der Drachentöter

8.     The Map

9.     The Mystery Cow

10.  The Great Cow Race

11.   Retribution

12.  Visitation

13.  Moby Bone

14.  Road Trip

15.  Double Or Nothing

16.  Eyes of the Storm

17.  Gran´ma´s Story I

18.  Gran´ma´s Story II

19.  Phoney the Dragonslayer

20.Things That Go Bump in the Night

   






Ein bißchen über Jeff Smith:

 

Jeff Smith ist der Zeichner und Texter von Bone. So das war´s. 

Na gut, okay, ein bißchen mehr kann ich schon noch erzählen.

Jeff ist in Columbus, Ohio, geboren und erfand die Bone Charaktere während seiner Kindergarten-Zeit. Batman, Peanuts und Onkel Dagobert waren einige der Comics die ihn infiziert hatten. Aber was ihn am meisten inspiriert hat war Walt Kelly´s „Pogo“.
Er erinnert sich:“ Als ich so etwa neun Jahre alt war, brachte jemand ein Buch mit in die Schule. Es war ein Reprint der Pogo Zeitungs-Strips. Das war das erste mal das ich Pogo sah. Von da ab wollte ich Comiczeichner werden.“
Also machte er sich an die Arbeit seine im Kindergarten doch recht unbeholfen wirkenden Figuren weiter zu entwickeln.
Jeff´s Charaktere wurden als erstes in der Ohio State University Zeitung „The Lantern“ in Comic-Strip Format veröffentlicht. Viele Leute waren an Bone interessiert, aber sie verlangten zu viele Änderungen in den Strips. Jeff wollte seine Vision von Bone nicht ändern.
Er startete mit einigen Freunden eine kleine Firma. 1991 schließlich fand er Cartoon Books, die seine Comicbücher im zwei Monats Rhythmus veröffentlichen wollte. Im Juli 1993 kam Jeff´s Frau Vijaya Iyer zu der Firma, als volle Partnerin und Präsidentin für die Veröffentlichungen zuständig. Im Sommer 1995 wurde Cartoon Books das neuste Mitglied der Image Familie.







Was gab es sonst noch? - Tradingcards!

Tja, was gab es sonst noch? Bei Allem was gut läuft gibt es natürlich unzählige Merchandising Artikel. Figuren, T-Shirts, Tassen...
Was aber für den Comic-Fan nur mäßig interessant ist. Aber eines läßt das Herz jedes Fans von guten Zeichnungen höher schlagen: Tradingcards! Diese kleinen bedruckten Pappkarten die sich in Amerika großer Beliebtheit erfreuen. Nun, auch zu Bone gibt es eine Tradingcards-Serie. Eine? Was rede ich da, drei hat es gegeben (falls noch mehr Bone-Serien rausgekommen sind, bitte ich die Tradingcards-Gemeinde mich zu informieren).
Für unseren ersten Zyklus sind aber nur die ersten beiden Serien interessant. 
Einige werden sich jetzt fragen warum man die Karten sammeln soll, wenn man die Bilder doch eh alle in den Comics hat. Naja, z.B. sind die Karten alle in Farbe. Wer also die Bone Comics mal farbig sehen will, sollte sich schon mal auf die Socken machen. Außerdem sind auf jeder Karte hinten ein paar nette Infos drauf.

Und hier noch ein kleiner Tipp. Wer mal ein Autogramm von Jeff Smith haben möchte, kann mal versuchen eine der Tradingcards mit einem netten Brief nach Amerika zu schicken. Mit viel Glück und noch viel mehr Geduld, erhält man die Karte plus Autogramm zurück.
Ich habe jedenfalls eins bekommen, hat aber auch 7 Monate gedauert. Also für alle die es versuchen möchten kommt hier die Adresse:

Cartoon Books
P.O. Box 16973
Columbus
Ohio 43216




So, hier noch die Checkliste der ersten Cards-Serie:

BoneBone
























© 2002 by Sascha Hilker & Comicfanpage (www.comicfanpage.de)

Copyrigth der Trading Cards: TM & © 1994 Jeff Smith. All rights reserverd. Produced by Comic Images, Saddle Brook, NJ 07662 Copyright von allem anderen Bone-Stuff: Jeff Smith © 2002